Corona Verordnung 544

Neue, erleichterte Richtlinien auf Grund der Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung 544

04.12.2020

Mit der neuen Verordnung 544 gibt es ab dem 07.12.2020 im Outdoor-Bereich Erleichterungen für den Bogensport.

   Infos zur neuen Verordnung 2

  04.01.2021

 Mit der neuen Verordnung 2 gibt es ab dem 05.01.2021 für den Bogensport         keine Veränderungen zur Verordnung 598 aus dem Jahr 2020.

 

 Im Freien durch nicht von Z 1 erfassten Personen. In diesem Fall dürfen die Sportstätten nur zum Zweck der Ausübung von Sport, bei dessen sportartspezifischer Ausübung es nicht zu Körperkontakt kommt, betreten werden. Geschlossene Räumlichkeiten der Sportstätte dürfen dabei nur betreten werden, soweit dies zur Ausübung des Sports im Freiluftbereich erforderlich ist. Das Verweilen in der Sportstätte ist mit der Dauer der Sportausübung beschränkt. § 1 und § 5 Abs. 1 Z 4 gelten sinngemäß.

 

Zusätzliche Erklärung des ÖBSV:

 1.    Sportstätten im Freien dürfen von ALLEN BogenschützInnen  zum Zweck der Ausübung des Bogensports betreten werden, unter Einhaltung der allgemeinen Schutzmaßnahmen (§1 Abs. 1 Z 5 ) sowie der Hausordnung des Parcours-/Platzbetreibers.

 

  2.     Die Regelung max. 6 Personen aus max. zwei Haushalten sowie die 6/2er Regelung für das Nachwuchstraining sind nicht mehr gültig (neuer Lockdown!)

 

Siehe ÖBSV